Impulstraining

geeignet für persönlichkeitsbildende Themen

Förderung von Teamprozessen, Mitarbeitern & Privatpersonen

Tiefer in den Körper sinken. Den eigenen Körper wieder spüren. Die Impulse fühlen. Ihnen ohne Verurteilung Ausdruck verleihen.

 

In unserem Alltag ist der Körper oft angespannt. Langsam entwickeln sich körperliche Blockaden. Vielleicht fühlen wir uns sogar unwohl in unserem eigenen Körper. Das verursacht noch mehr Anspannung.

 

Der erste Schritt in die Lebendigkeit, in die Kreativität, in innovative Prozesse ist, unseren eigenen Körper wieder bewusst wahrzunehmen. Impulstraining öffnet den Raum die gewohnten Muster zu durchbrechen und einen freien Ausdruck deiner Selbst zu finden.

 

Impulstraining findet immer über drei Tage statt. In diesem Zeitraum, werden wir mit Elementen aus der Musik-, Tanz-, Bewegungsanalyse und mit Feedbackrunden arbeiten. Es ist eine intensiv, sportliche Methode, in der du eingeladen bist, dich so zu bewegen, wie es deine Impulse von dir verlangen. Selbst Gefühle und Bewegungen, die wir normalerweise verstecken würden, sind erlaubt und vor allem erwünscht.

 

Jeder bewegt sich so, wie es seine körperliche Konstitution erlaubt. Es braucht keine Vorkenntnisse.

 

Die Theorie hinter dem Impulstraining in der Kürze:

Impulstraining war Teil meines Theaterpädagogikstudiums. Diese Methode wurde von Rudolf von Laban, Jerzy Grotowski, Konstantin Sergejewitsch Stanislawski stark beeinflusst.

 

Die Essenz dieser drei Tanz- / Theatermacher ist: Dein Körper ist Ausdruck deiner Gedanken. Deine Gedanken sind Ausdruck deines Körpers.

 

Impulstraining geht über den Körper, um die eigenen Gedankenstrukturen sichtbar zu machen.

 

In der Musik oder im Schauspiel ist es schnell ersichtlich, wenn man selbst in Mustern steckt. Beim Improvisieren stellt oder spielt man nur noch das gleiche. Impulstraining war in erster Linie dafür gedacht, in einem wertfreien Raum diese Muster ersichtlich zu machen, durch diese zu gehen und sich als Darsteller oder Musiker neu zu entdecken. 

 

Impulstraining ist super geeignet für Teamprozesse, da man die Gruppendynamiken klar sichtbar machen kann und somit innovative Visionen festlegbar sind. Es ist für Mitarbeiter stärkend, da sie sich als Gruppe üben und definieren können. Und vor allem lege ich es Privatpersonen ans Herz, da es eine sehr berührende wertfreie Art ist, sich selbst besser kennen und lieben zu lernen, im Kontakt mit anderen.

 

Gerne berate ich dich auch persönlich. 

 

Ich nehme mir Zeit für dich. 

 

Herzliche Grüße

Christin Krenz 

 

Tanz-/ Theaterpädagogin & homnali-Therapeutin